Wir über uns – das sind

Andrea Andreatta

„Seit ich auf einen Kurzbesuch in Tansania bei unserer Tochter Christine war, hat mich die Lebensfreude, die Erfindungsgabe und der Zusammenhalt der einzelnen Persönlichkeiten – sowohl im Ländle wie auch auf dem afrikanischen Kontinent,  in einer besonderen Weise fasziniert.“

Andrea Andreatta
Christine Andreatta

„Nach einem einjährigen Aufenthalt in Tansania (mit 18 Jahren) habe ich die Verbindung zu Afrika nie verloren. Mein Suaheli ist zwar etwas eingerostet aber für E-Mail Kontakt noch ausreichend 😉 “

Christine Andreatta
Laura Bodemann

„Fasziniert hat mich Afrika schon als Kind. 2009 dann endlich ein Freiwilligeneinsatz in Tansania & Uganda. Heute begeisterte Mama, Pferdebesitzerin & Bastlerin für unser Projekt.“

Laura Bodemann
Mirjam Walla

Seit mein Opa mir zum 6. Geburtstag ein Afrika-Fotobuch geschenkt hat, bin ich fasziniert von diesem Kontinent. In zwei Aufenthalten in Tansania durfte ich Land und Leute kennenlernen. Vor allem von der Offenheit und Freude vieler Menschen war ich begeistert. Schön, wenn wir einigen durch dieses Projekt helfen können.

Mirjam Walla
Nicole Tschannett

„Seit 2004 Afrika Fan! Durfte Projekte in Malawi, Burkina Faso und Tansania begleiten. Wohnte 6 Monate im Hochgebirge von Tansania. Seit 2011 Vollblut-Mama. Mich fasziniert es, wie wenig es braucht, anderen helfen zu können. Gemeinsam erreichen wir sooo viel!“

Nicole Tschannett
Regine Schuler

„Metnand brengan miar viel zweg!“

Regine Schuler
Sabine Burtscher

„Kreativ sein zu können, mit wunderbaren Frauen Zeit verbringen zu dürfen, und dabei auch noch jungen Menschen in Uganda Wasser zu schenken, ist großartig.“

Sabine Burtscher

Christine, Laura, Mirjam und Nicole haben sich zum ersten mal in Tansania getroffen. Dort haben wir für die ‚Eine Weltgruppe Schlins/Röns‘ unabhängig voneinander gearbeitet und die laufenden Projekte betreut. Als wir uns im Ländle wieder getroffen haben war schnell klar, dass es ‚was zu tun gäbe‘.  Zunächst haben wir nur Weihnachtskarten gebastelt und dem Basar von Reinhilde Müller beigesteuert. 2014 wurde dann aber der Basar nach 14 Jahren (!) eingestellt und da wurden wir aktiv! Die Gruppe wurde schnell größer und ein kreativer, aktiver und durchmischter Trupp hat fortan für ein gemeinsames Ziel gewerkelt. Wir haben Land auf Land ab Selbstgemachtes auf verschiedensten Handwerker- & Kreativmärkten verkauft. Der gesamte Erlös erging an Reinhilde für den Bau von Wassertanks. Insgesamt konnten wir seit 2014 und stolze 14 Wassertanks finanzieren!

Dass sich unsere Mühen gelohnt haben, konnte uns Reinhilde Müller bestätigen. Sie absolvierte im Juli 2015 ihre neunte Reise nach Uganda und konnte die von uns finanzierten Wassertanks vor Ort begutachten.

Eine Zusammenfassung findet ihr unter Projekt-Info