Aufwärmtraining

Schon frühmorgens sieht man die ganzen Schüler die bezaubernde Eukalyptus-Allee auf und ab joggen. Ein Aufwärmtraining, das definitiv Sinn macht, wie wir nach wenigen Sekunden feststellen! Mdabulo liegt 1.800 m hoch und ist echt s…kalt. Sobald die Sonne aus dem Nebel schaut wird es dann fein warm bis zu 25-28°C und am Abend zieht man dann dankbar alle Pullover hervor, die man im Gepäck mit dabei hat.

IMG_3021.JPGIMG_3018.JPGIMG_3011.JPG

Gottesdienst und Markt

Morgens Gottesdienst und Vorstellen der einzelnen Personen, die Mzungus und deren Tätigkeit und die Einweihung des neuen MiVA Autos, welches Father Duma mit vollem Stolz fährt.

Im Bild v.l.n.r. Frau von Fidelis, Ida mit der kleinen Elizabeth, Fidelis, der Vater von Fidelis und Gertrud Rauch.

IMG_2950.JPGIMG_2849.JPGIMG_2865.JPG

Nach der Einweihung besuchen wir das Highlight des Monats: den Markt. Und verpassen fast das nächste Highlight, die Taufe von Elizabeth, der Tochter von Fidelis (der Koordinator vor Ort, mit welchem ich auch noch viel zu tun haben werde).

Ida hat die Ehre die Taufpatin zu sein. Ob sie sich nun viele Geschenke erwarten oder dies wirklich als Ehre sehen, kann ich noch nicht abschätzen.

IMG_2922.JPGP1010279.JPGIMGA0036.JPG

Letzter Cappuccino

Flug über Dubai, letzter leckerer Cappuccino! Ankunft 11 h in Dar es Salaam, die Hauptstadt von Tansania. Wir werden von Father Duma und noch einem Fahrer abgeholt. Fahrt in ein Kurisani und Übernachtung.

Die Truppe

Frühstück mit Bianca und meinem Gota-Kind Ajana Nicole Ebehi und anschließendem gemeinsamen Besuch bei Mama Edith. Gemeinsamer Spaziergang mit Mama und Lukas im Wildpark und warten auf die Abflugstruppe, zwecks Fahrgemeinschaft.

19:50 h Abflug Zürich mit Hannes Rauch (Proj.leiter), seiner Frau Gertrud, seinen Töchtern Verena (Architektin 30 Jahre) und Ida (HLW Schülerin 16 Jahre), seiner im Projekt engagierten Schwester Brigitta Tomaselli und deren Bekannte Herma, Kindergarten-Leiterin aus Hittisau. Mit dabei auch die Mutter von Christine, die bereits seit Oktober letzten Jahres in Mdabulo lebt, Andrea Andreatta aus Bludenz. Ach ja – und meinereiner.

Lage „Null“

Paula ist nun untergestellt, Flugrost gedämmt ;o) | Stop | Lukas hat einen Spaghetti-Topf-Vorrat für mind. 1 Monat | Stop | Messepark hat eine motivationsgeladene Marketingdame | Stop | Mama hat die schweizer „Bringt-mich-zum-Flughafen“-Vignette | Stop | und meinereiner wiegt gepäcksmäßig +40 kg | Stop | kwa heri Vorarlberg – karibu Tansania!

IMG_0202.JPGIMG_0203.JPG

Vollgepackt

Noch nicht mal gepackt und schon Übergewicht. Wow. Das ging ja schnell. Hervis hat 10 Lederfußbälle und 1 Pumpe spendiert. DANKE lieber Jürgen Gassner aus der Messepark-Filiale. Und auch die Gemeinde Silbertal war so nett 60 Funktions-Shirts für Kinder zu sponsern! Ein dickes DANKE der lieben Doris Schwarzhans, die übrigens keine 2 Min. Gehweg zur HochJoch-Bahn wohnt und eine tolle Ferienwohnung hat!

10 Fußbälle und eine Pumpe, Danke Hervis, Danke Jürgen Gassner60 Funktionsshirts aus dem Silbertal! DANKE Doris Schwarzhans

Bis zum Abflug…

Noch tut sich nicht allzu viel. Der neue Computer wird aufgesetzt, damit das Filme-Schneiden dann in Afrika problemlos funktioniert, die Videocam noch getestet und der Impfpass genau geprüft.

Derweil werden im Messepark die verbleibenden Wochentage gezählt. Heute war vorerst mein letzter Montag in der Messepark-Verwaltung. Morgen wird es der letzte Dienstag sein.

„Nur keine Wehmut aufkommen lassen“, sagt man sich dann selbst. Oder wie Karoline es trefflich formulieren würde: „Sell wella, Schleck-Kella.“

In Arbeit…

Meine runde Welt ist noch in Arbeit… für Kanten und Ecken auf der Website bitte ich Euch noch um etwas Geduld.

Meine runde Welt wird bald dicke rund ;o) mit vielen Infos & runden Geschichten.