Live! Aus dem Land ohne Netz

Juchuuuuuuuuuu Internet! Man(n) moege mir zunaechst verzeihen, dass ich erst jetzt schreibe, weiters dass es wieder 2 Wochen dauern wird, bis die naechsten Zeilen folgen werden. Zunaechst einmal: mir geht es gut. Fuer alle, die gleich nach dem Menue-Plan gefragt haben –> ich habe mehr als genug zu essen *grins* Die letzten beiden Wochen waren recht anstregend und unternehmensreich fuer unsere 8-koepfige Gruppe. Wir haben alle Projekte angesehen und dokumentiert, sind x km gefahren, eine Holper-Strecke nach der anderen, sodass jetzt alles wieder an seinem Platz sitzt.

Nach 2 Wochen Internetentzug habe ich heute eine 2,5-Stunden-Fahrt mit Father Duma (dem Orts-Pfarrer in Mdabulo –> findet sich auch auf Google Earth) hinter mir… one-way versteht sich. Er hat mich jetzt mal im Internet-Cafe abgesetzt und ich hab ihn gebeten, dass ich den ganzen Tag hier sein kann *hihiihii* dann wieder 2,5 h Fahrt retour und bis zum Abendessen zu Hause.

IMG_0076.JPG

Die naechsten Wochen wird mich wohl die Filmerei auf Trab halten. Ausserdem soll noch ein Handbuch fuer die umliegenden Landwirte erstellt werden, die mit Hannes Rauch (einer der Projektleiter) einen 3-taegigen Workshop hatten. Mit Mr. Fidelis werde ich hier gut aufgestellt sein, mit ihm in die Doerfer gehen und den Text auf Kisuaheli abgleichen.  A propose: mein ‘Kisu’ hat das Baby-Alter noch nicht ueberschritten, von wegen “hier, da, Papa, wer, gute Nacht, offen, verpacken…” Aber mit dem Woerterbuch warmes Wasser zum Duschen zu fragen ist auch ganz interessant.

Leider sind die technischen Gegebenheiten viel schlechter, als erwartet. Da kann es gut sein, dass man 18 Min. auf die Startseite von Explorer hofft, sich dann bei GMail anmeldet und der Computer abstuerzt. Aber heute scheine ich Glueck zu haben. Notfalls koennen der Film und das Handbuch in V fertiggestellt werden, auch wenn das nicht Sinn der Sache war. Aber einen Plan B zu haben reicht fuer’s erste.

Hannes hat sich fuer mich eingesetzt und die hier ansaessige ‘Maenner-Welt’ informiert, dass Frau Loretz tw. maennliche Rechte hat *gg* sprich, ich darf Auto fahren, darf im Priester-Haus bleiben, kann ausser Haus gehen ohne mich abmelden zu muessen etc. Wow, oder? Da fuehlt man sich doch gleich wieder ein wenig juenger!

Klimatechnisch ist’s wie im Montafon ;o) Wenn die Sonne weg ist s..kalt und waehrend des Tages angenehm warm. Mdabulo liegt wunderschoen auf einem Plateau, mit weiter Sicht ueber das ganze umliegende Land. Werde versuchen Fotos auf die Site zu stellen… bald.

Euch allen ganz liebe Gruesse, einen dicken Hug und ich freue mich auf Eure Kommentare, Infos etc.

Kwa Heri

12 Kommentare
  1. Sandra sagte:

    hi nicole,
    hatten schon alle gespannt auf deine ersten eindrücke gewartet. hört sich ja fast an wie im institut 🙂 ausgehen ohne abmelden, autofahren,…
    aber wir sind ja schon beruhigt, wenn du als vegetarier in afrika was zu futtern kriegst und das leibliche wohl sichergestellt ist.
    stell die männergesellschaft da unten mal in den senkel und viel spaß noch.
    bis bald
    sandra

  2. Sandra sagte:

    He du kliene Maus! Freut mi riesig eppas vo dir zum höra. Däs klingt jo als mega spannend.
    Ich hoff as goht dir echt guat. muß viel a de danka und vermiss di ou a klä … wer hätte das gedacht!
    Ne, Scherz bei Seite, du goscht mr scho ab!
    Also hoffentle bis bald
    Gruß Sandra usm Messepark

  3. Laura sagte:

    Hei nicole!
    Wow des klingt jo spannend, mir künnans kaum me erwarta zum ou ko!
    Bis bald und viel spaß daweil no!
    liabe grüaß
    laura

  4. Pille sagte:

    Spannend, jetzt weiß ich endlich, dass bei uns in der Firma afrikanische Computerzustände herrschen, lol. Freut mich, dass du gar keine Zeit hast Heimweh zu bekommen und dass dich das Wetter an das Montifon erinnert. Google Earth ist ein gutes Stichwort: hast Du Koordinaten von deinem Camp, oder wo Du dich herumtreibst oder so? Dann können wir uns auch ein Bild machen… Und was das Filmen angeht, denk daran, Schmetterlinge gibts bei uns auch. Liebe Grüße aus Vorarlberg (wo es derzeit auch in der Nacht angenehm warm ist) nach Afrika (das sich gar nicht so sehr vom Montafon unterscheidet) 🙂 Philipp

  5. Ingrid sagte:

    Hi Nici!
    … interessante Sachen, die Du da erlebst! Ich wünsche Dir auf jeden Fall weiterhin viiiiel Spass und ich freue mich von Dir zu “hören”!
    Übringens: Happy Birthday morgen! 😉
    lg, Ingrid

  6. Rudi und Marliese sagte:

    Herzliche Glückwünsche zu deinem Geburtstag und Afya mit einem Gläschen …. irgentwas. Rudi aus der Heilbronner Hütte und Marliese die Daheimgebliebene

  7. Pille sagte:

    Auch ein Happy Birthday von mir. Leider gibts von Mdabulo keine hochauflösenden Satelliten-Bilder (Warum nur?). Aber so aus der grob-pixeligen Sicht schaut das ganz schön und vor allem grün aus. Für alle die es gerne wissen möchten, hier noch die Koordinaten (fürs Navi oder so ;)): Breite: 6°58’56.77″S, Höhe: 33°19’8.22″E. Liebe Grüße. Pille

  8. Isabell & Clee sagte:

    Alles, alles Liebe zum Geburtstag, Nicole!
    Na dann lass die Männerwelt da unten mal dafür sorgen, dass sie dich ordentlich hochleben lassen und genieß die Zeit!!!

    Viele, viele Bussis,
    Isabell & Clee mit Lina Sophie

    @ Lukas: Wenn der Spaghettitopf leer ist: Auf deinem Arbeitsweg zwischen Feldkirch und Dornbirn liegt Rankweil. Da steht jederzeit die Tür für dich offen und wie die Käsknöpfle schmecken weisst du ja, aber wir sind auch für andere kulinarische Wünsche stets zu haben 😉

  9. Nicole sagte:

    Voll nettes Angebot… hm… aber das der Lukas dann nicht heikel wird, gell. Sonst muss ich wieder Jahre investieren, bis ich ihn soweit hab, mein Gekochtes zu essen ;o)
    Männerwelt, hochleben lassen. Klar… die lassen dir höchstens die schwer(st)en Säcke und Kisten zum Schleppen übrig und maschieren nach “getaner Arbeit” mit dem Nylon-Säckle davon. Aber da werd auch ich nicht dran rütteln können.. Aber ein (männliches) Bier hab’ ich gestern hochoffiziell bekommen. Sogar nachgeschenkt! *gg*

  10. Marlies sagte:

    hoi nicole,
    wow genial deine geschichte. erinnert mich sofort wieder an meine zeit in äthiopien. wünsch dir vieeeel geduld und viele spannende, aufregende tage.
    ich lese gerade von deinem geburtstag – alles alles gute nachträglich von mir…
    marlies

  11. Isabell sagte:

    Nicht so bescheiden, Nicole! Wenn ich mich so an den indischen Abend bei euch erinnere, was du da alles aufgetischt hast…. Hut ab!!! Das war sensationell!!! Also ich würde eher sagen, du hast schon Jahre investiert, dass der Lukas heikel wird 😉 Verstehe gar nicht, wieso der nicht kugelrund dahergerollt kommt!

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.